Rezepte



Creme Brulee avec surprise

Creme Brulee mit Überraschung


Zutaten

500mlSchlagobers
5Eigelbe
60gFeinkristallzucker
1 PriseSalz
1Tahiti-Vanilleschote "Raiatea"
ca. 125gBeeren nach Saison
6 ELFeinkristallzucker (weiß oder braun) zum Bestreuen

Zubereitung:

Das Obers zusammen mit den ausgekratzten Samen und der leeren Schote der Vanille in einem Topf bis kurz vor dem Kochen erhitzen. Danach auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
Den Backofen auf 160°C vorheizen.
Die Eigelbe mit dem Zucker und Salz verschlagen, bis sich alles vermischt hat. Die ausgekochte Vanilleschote aus dem Obers entfernen und z.B. für Vanillezucker verwenden. Vorsichtig das Obers unter die Eigelb-Mischung ziehen. Alles soll gut vermischt sein, aber es sollen sich möglichst keine Luftblasen bilden, damit die Creme Brulee schön sähmig bleibt.
In flachen, breiten feuerfesten Förmchen die zugeputzten Beeren (Erdbeeren, Himbeeren, Heidelbeeren - je nach Geschmack) am Boden verteilen. Nun die Creme in die Förmchen füllen, sodaß noch ca. 1cm Rand bleibt. Alle Förmchen in ein tieferes Backblech stellen und so viel heißes Wasser einfüllen, dass die Förmchen zur Hälfte im Wasser stehen.
Das Backblech mit den Förmchen vorsichtig ins Backrohr schieben. Bei 160°C für 35 bis 40 Minuten stocken lassen. Danach die Förmchen aus dem Wasserbad nehmen, auskühlen lassen und mindestens eine Stunde im Kühlschrank gut durchkühlen lassen.


Servieren:

Kurz vor dem Servieren jede Creme Brulee mit je ca. 1 Esslöffel Feinkristallzucker bestreuen. Mit einem kleinen Gasbrennen den Zucker vorsichtig karamellisieren. Sofort servieren. Bei einer guten Creme Brulee ist der Kontrast zwischen der kalten, sämigen Masse und dem noch warmen, knusprigen Karamell zu Genießen. Die Überraschung sind die Früchte am Boden der Förmchen.

Vanillessen - Vanille & Delikatessen   Impressum | AGB
Feine und aussergewöhnliche Dinge aus aller Welt für Gourmets und Haubengastronomie - Graz, Österreich