Rezepte



Himbeer-Vanille-Torte

Himbeer-Vanille-Torte


Himbeer-Vanille-Torte

Himbeer-Vanille-Torte

Zutaten

 
Für den Pistazien-Mandel-Bisquit:
4Eier
75gMehl
100gZucker
30gMandeln
30gPistazien
1TLVanilleextrakt
2ELWasser
 
Für die Vanillecreme mit Himbeeren:
5Eigelb
1LMilch
4ELStärke
200gZucker
2Tahiti-Vanilleschoten "Raiatea"
500mlSchlagobers
2clOrangenlikör
20gGelatine
200gfrische Himbeeren, am Besten gekühlt
 
Für die Dekoration (Baiser-Ringe):
1Eiklar
20gFeinkristall- bzw. Staubzucker
einigefrische Himbeeren

Zubereitung:

Bisquit:
Mandeln und Pistazien so fein wie möglich reiben oder hacken. Dabei darf das Öl allerdings nicht austreten.
Von den Eiern die Eiklar steif schlagen. Dabei etwas vom Zucker dazu geben, bevor der Eischnee fest ist. Die Eigelbe mit dem restlichen Zucker, dem Vanilleextrakt und dem Wasser schaumig schlagen. Das Mehl in die Eigelbmasse sieben und vorsichtig verrühren. Das Mandel-Pistazienmehl dazu geben, leicht vermengen und den Eischnee unterheben.
In einem Tortenring oder einer Springform mit ca. 30cm bei 175° für 30-40 Minuten backen.

Vanillecreme mit Himbeeren:
Die Creme kann schon vor dem Bisquit oder am Vortag begonnen werden, da sie gekühlt werden muß!
Die Stärke mit etwas von der Milch separat vermischen und beiseite stellen. In einem Topf die Eigelbe mit der Milch und dem Zucker gut verrühren. Die Vanilleschoten halbieren und das Mark herauskratzen. Das Mark gut in die Milch-Eigelb-Zuckermasse mischen und die Vanilleschoten-Reste dazu geben. Nun die Masse erhitzen. Sobald die Masse heiß ist, die Stärke einrühren. Solange weiter auf dem Herd halten und rühren, bis die Masse eingedickt ist. Nun die Masse abkühlen lassen (wenn es schnell gehen muß, den Topf in die mit kaltem Wasser gefüllte Abwasch stellen) und im Kühlschrank weiter kühlen.
Kurz vor dem Füllen der Torte die Gelatine einweichen. Nun das Schlagobers steif schlagen und gemeinsam mit dem Orangenlikör in die Vanillecreme unterheben. Nun die Gelatine in etwas Milch vorsichtig erwärmen und auflösen. Danch noch für ein paar Minuten abkühlen lassen. Die Gelatine nun mit der Creme verrühren. Zuletzt die ganzen Himbeeren in die Creme geben und leicht verrühren.

Baiser-Ringe:
Das Eiklar cremig-steif schlagen. Den Zucker dazu geben und zu einem leicht cremigen, aber doch festen und feinporigen Schnee schlagen. Mit einem Spritzbeutel mit mittlerer Sterntülle auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech Ringe dressieren.
Das Backblech mit den Baiser-Ringen über Nacht bei 60-70° im Backrohr trocknen.

Zusammenstellen / Dekorieren
Den Bisquit glatt schneiden. Sollten Sie eine kleinere Form verwendet und einen hohen Boden gebacken haben, eventuell in zwei Teile schneiden. Den zweiten Teil als zusätzlichen Boden (Zwischenboden) verwenden.
Um den Boden einen 8cm hohen Tortenring anliegend geben. Wenn Sie eine kleinere Form oder zwei Böden verwenden, dann benötigen Sie auf jeden Fall einen höheren Tortenring (oder es bleibt Creme über). Die Vanillecreme einfüllen und über Nacht im Kühlschrank kalt stellen.
Kurz vor dem Servieren die Torte aus dem Tortenring nehmen. Die Baiser-Ringe in gleichmässigem Abstand in einem Ring auf die Torte legen und jeweils eine Himbeere in die Mitte setzen.

Vanillessen - Vanille & Delikatessen   Impressum | AGB
Feine und aussergewöhnliche Dinge aus aller Welt für Gourmets und Haubengastronomie - Graz, Österreich